Vom Höllentor ins Fegefeuer – Impressionen aus einer (fast belgischen) Stadt


Die seit mehreren Jahren geplante Tour in eine der ältesten Städte der Niederlande konnte endlich am Samstag, den 06.08. 2022 & bei perfektem Wetter stattfinden.

Trotz tropischer Temperaturen trafen sich 19 Wander/innen zur Wanderung im Münsterwald. Ich habe mich bemüht, schattige Wege zu finden, einige sonnige Abschnitte waren nicht zu vermeiden.

Leider gibt es von der sehr schönen Wanderung keine Fotos. Der Wagen mit u.a. mit dem Fotografen kam nicht am Treffpunkt in Kanne an.
Die verbleibende Gruppe hat eine 3/4 Std. gewartet und entschieden, alleine loszugehen.

Initiiert von Diana Hofmann führte die Stadtführerin Frau Penner-Mohren durch den historischen Straßenzug in Stolberg-Breinig und erläuterte die architektonischen Besonderheiten.

Am 06 07 2022 wanderten wir, 21 Senioren, mit Ingrid Winzen hauptsächlich über das südliche Brackvenn.

Frühjahrstagung der Kulturwarte 2022

In der Presse gab es in den vergangenen Jahren immer wieder zum Teil kontroverse Artikel über den langjährigen Vorsitzenden (1904 bis 1938) des Eifelvereins Karl Kaufmann.

12 Wanderfreunde trafen sich am Marktplatz in Roetgen, um bei etwas unsicheren Wetteraussichten in das zur Stadt Nideggen gehörende Bördedorf Wollersheim zu fahren.

Zur Wanderung rund um Walheim trafen sich 13 Wanderfreudige bei traumhaft schönem Wetter.
Start war der Parkplatz am Walheimer Friedhof.


Zur Seniorenwanderung am 1. Juni machte sich Wf. Helga Giesen mit 21 WanderInnen bei überwiegend angenehmem Wetter auf eine Runde durch den Aachener Wald.

 

Singende Feldlerchen und blühender Ginster auf der Dreiborner Hochfläche

Bei bestem Wanderwetter trafen sich 16 Wander:innen zu einer Tour durch den Nationalpark Eifel.
Start war in Dreiborn. Von dort gingen wir durch renaturierte Gebiete bis zum Wüstebach.