Mit einer ca. 10 km langen Runde durch den winterlichen Münsterwald verabschiedeten 23 Wanderfreunde das Wanderjahr 2018 und verdienten sich damit gleichzeitig den ersten Punkt für den Printenmann 2019. Gestartet wurde mit Wf. Helga Giesen am Parkplatz Relais Königsberg.


Relais Königsberg wurde bereits 1604 als „Gut Königsberg“ erstmals urkundlich erwähnt. 1796 wurde hier eine Relaisstation mit Gasthaus zum Pferdewechsel eingerichtet. Infolge der starken Steigung vor allem im Bereich Himmelsleiter gibt entlang der heutigen B 258 zahlreiche Relais, die sich bis heute als Restaurants erhalten haben, z. Bsp. Krebsloch zwischen Brand und Kornelimünster, in Roetgen der Pferdeweiher mit dem früheren Hotel zur Post, heute Roetgen Therme, und Fringshaus.
Der Weg führte zunächst auf einem Pfad parallel zur Straße nach Rotterdell und nach einem Abstieg über den Eifelsteig entlang der Vicht, die mittlerweile wieder viel Wasser führt, in Richtung Mulartshütte. Auf dem Streckenabschnitt über den Nordwanderweg waren die Steigungen wegen des Schnees etwas herausfordernd, wurden aber von allen gut gemeistert.
Die verdiente kombinierte Bananen-/Mittagpause wurde auf dem Parkplatz am Sportplatz Venwegen gehalten. Der Rückweg vom Birkenhof über die Kupferroute in Richtung Kitzenhaus und weiter über die Sinziger Schneise zurück zum Parkplatz verlief über gut zu gehende Forstwege. Nachdem das Wetter zunächst einen tollen Rundblick über Walheim und Hahn bis nach Kornelimünster und Breinig zuließ, wurden die Wanderfreunde kurz vor dem Ziel noch von einem heftigen Graupelschauer erwischt.
Zum Abschluss wurde der Roetgener Weihnachtsmarkt angesteuert, am Stand der Jugendgruppe gab es leckere Waffeln mit Kaffee und Kakao, aber auch Glühwein und Grünkohl wurden nicht verschmäht.

H. Giesen

Fotos: H. Baumsteiger, B. Klinkenberg.  Aufbereitung/Zusammenstellung: K. Heidtmann