NSG Kalltal, Paustenbacher Venn, Lenzbach
27 Wanderer starteten am Parkplatz der Grillhütte der OG Simmerath am Kopperweg, bei schönem Wanderwetter, zu einer 6,5 km langen Genusstour durch drei Naturschutzgebiete.

Die Route folgte in weiten Teilen dem Wanderweg 21, Westwall-Eifelkreuz.

Entlang des beschaulichen Flüsschens Kall wurde die Bickerather Strasse gequert. Über den Kallbachweg und weiter durch „Auf den Kempen“ mit schönen alten Buchenhecken ging es in Richtung Paustenbacher Venn.

Hier ist der schmale Streifen zwischen Vennbahntrasse und dem parallel verlaufenden Wanderweg von besonderer Bedeutung, denn nur hier sind noch Relikte der ursprünglichen Vennvegetation erhalten. Der überwiegende Teil des Gebietes wurde in den dreißiger Jahren systematisch drainiert und ist heute Weideland.

Weiter ging es vorbei am NSG Lenzbach. Immer wieder gab es großartige Ausblicke in die idyllische Eifellandschaft und schattige, heckengesäumte Wege.

In Paustenbach wurde wieder die Bickerather Strasse gequert und auf dem Kopperweg wanderten wir weiter bis zur Paustenbacher Höhe (Kopp) und zum Eifelkreuz (Friedenskreuz, errichtet 1947). Hier hat man einen herrlichen Rundblick (Höhe 554 m). Nach einer kleinen Pause ging es dann abwärts zurück zum Parkplatz.

Diese Wanderung zeigte uns wieder einmal die Einzigartigkeit unserer wunderschönen Eifellandschaft. Die Wandergruppe ließ den Tag dann im Brunnenhof „aber bitte mit Sahnetorte“ ausklingen.

Wf.: Hans-Georg Schramm

  • 010-P1020725 Kopie
  • 020-P1020733 Kopie
  • 030-P1020737 Kopie
  • 040-P1020738 Kopie
  • 050-P1020742 Kopie
  • 060-P1020736 Kopie
  • 070-P1020744-Kopie Kopie
  • 080-P1020747 Kopie
  • 090-P1020750 Kopie
  • 110-P1020756 Kopie-2 Kopie